Nach den Unwettern vom Donnerstag ist der Zugverkehr in Deutschland

ICE-Strecken im Norden wegen Unwetterschäden noch gesperrt



Nach den Unwettern vom Donnerstag ist der Zugverkehr in Deutschland weiter eingeschränkt - vor allem im Norden.

Wie die Deutsche Bahn auf ihrer Webseite, dauerten die Aufräumarbeiten auf der gesperrten Fernstrecke Bremen - Hamburg zunächst noch an und sollten voraussichtlich erst am Nachmittag wieder aufgehoben werden. Reisende zwischen Dortmund und Hamburg können über Hannover fahren.

Die Fernstrecken Hamburg - Hannover und Puttgarden - Kobenhavn sind inzwischen wieder freigegeben, der Verkehr läuft an. Auch im Regionalverkehr sollten sich Fahrgäste auf Ausfälle und Verspätungen einstellen.

Die Strecke von Amsterdam in Richtung Hannover war am Freitagmittag wieder frei. Züge zwischen Hannover und Berlin fahren, werden aber wegen der Schäden an der Strecke bis Sonntag weiter über Braunschweig umgeleitet. Dadurch komme es zu Verspätungen von bis zu 30 Minuten.

Wegen der Unwetter hatte die Bahn am Donnerstag viele Strecken geschlossen. In Bahnhöfen wie Dortmund, Hamm oder Berlin stellte sie Aufenthaltszüge für Menschen bereitgestellt, die ihre Reise nicht fortsetzen konnten.

abl!AFP/dpa

Source: spiegel.de