Ach, wer braucht schon noch die Demokratie? Gibt der Westen

Türkei: Recep Tayyip Erdogans gefährlicher Wirtschaftskurs

Ach, wer braucht schon noch die Demokratie? Gibt der Westen nicht ein jämmerliches Bild ab? In Amerika wütet Donald Trump, die G7 scheinen am Ende, die EU ist von Zerfall bedroht, Großbritannien gelähmt, sogar Deutschland droht eine Regierungskrise (achten Sie diese Woche auf den Fortgang des CDU/CSU-Streits über die Zuwanderungspolitik) - überall Getöse, Wut, Zerstörung. Während sich der Westen selbst zerlegt, präsentieren sich auf der anderen Seite Autokraten glänzend: Ordnung, Stärke, Wohlstand. Was stören mag, findet in den schönen Bildern des Staatsfernsehens nicht statt. Medien, Opposition und Justiz sind unter Kontrolle. Wie gesagt: Wer braucht schon noch die Demokratie? Das ...


Die Deutschen müssen China lieben und hassen lernen wie die

China: Angela Merkel trifft Li Keqiang - Kommentar

Die Deutschen müssen China lieben und hassen lernen wie die USA. Bundeskanzlerin Angela Merkel hilft dabei auf ihrer Reise durch China leider nicht. Im Jahr 1967 erschien der historische Bestseller des französischen Journalisten Jean-Jacques Servan-Schreiber mit dem Titel "Die amerikanische Herausforderung". Das Buch kam in Paris mit einer Auflage von 15.000 Exemplaren auf den Markt, das war für ein Sachbuch hoch und nur dem in Frankreich damals schon hohen Ansehen des Autors zu verdanken. Doch dann gingen in zwei Jahren weltweit 10 Millionen Exemplare über den Ladentisch und der ganze Westen stritt über das Buch. So ein Unruhe stiftendes Pamphlet ...


Die Wirtschaft in Deutschland wächst seit Jahren beständig. Doch der

Einkommen: Der Aufschwung kommt nicht überall an

Die Wirtschaft in Deutschland wächst seit Jahren beständig. Doch der anhaltende Aufschwung kommt einer Studie zufolge bei weitem nicht bei allen Bürgern an. Demnach sind zwischen 1991 und 2015 die realen verfügbaren Einkommen der privaten Haushalte im Schnitt um 15 Prozent gestiegen. Davon haben laut Untersuchung die meisten Einkommensgruppen profitiert - aber nicht die untersten. Das geht aus einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wird. Basis sind die aktuellsten verfügbaren Daten der Längsschnittstudie Sozioökonomisches Panel. Weiteres Wachstum erwartet Die deutsche Wirtschaft wächst im neunten Jahr in Folge. Bundesregierung und führende Forschungsinstitute erwarten ...


Arme und Reiche leben in deutschen Städten immer seltener Tür

Ghetto-Bildung nimmt in Deutschlands Städten zu

Arme und Reiche leben in deutschen Städten immer seltener Tür an Tür. Besonders ausgeprägt ist die soziale Spaltung in Ostdeutschland, das zeigt eine Studie des Berliner Wissenschaftszentrums für Sozialforschung. Für ihre Studie haben die Autoren die soziale Durchmischung in 74 deutschen Städten für die Jahre 2005 bis 2014 untersucht. In rund 80 Prozent dieser Kommunen habe die räumliche Ballung von Menschen zugenommen, die von staatlichen Sozialleistungen wie Hartz IV lebten. In Ostdeutschland sei die Entwicklung mit 23 Prozent deutlich spürbarer als in westdeutschen Städten mit rund acht Prozent. Die höchsten Werte sozialer Ungleichheit beim Wohnen ermittelten die Forscher im Osten ...


Eier galten jahrelang als kleine Sünde, die nur in Maßen

Ernährung: Eier sind gesünder, als viele denken

Eier galten jahrelang als kleine Sünde, die nur in Maßen genossen werden sollte - als Sonntags-Ei eben. Der Cholesteringehalt sei zu hoch, warnten Gesundheitsexperten. Das Herz leidet. Mittlerweile gilt das als überholt. Als die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) im vergangenen Jahr ihre zehn Regeln für gesunde Ernährung überarbeitete, strich sie den Hinweis, dass Eier nur in Maßen konsumiert werden sollten. Neue Studien deuten sogar in eine ganz andere Richtung hin als die früheren Warnungen: Kann ein Speiseplan voller Eier den Körper vor Krankheiten schützen? Zu diesem Ergebnis kamen jüngst Forscher um Liming Li von der Universität Peking, die Daten ...


Fast die Hälfte der Deutschen kann mit dem Begriff Algorithmus

Bertelsmann-Studie: Kaum jemand weiß, was ein Algorithmus ist

Fast die Hälfte der Deutschen kann mit dem Begriff Algorithmus nichts anfangen. So lassen sich die Ergebnisse einer Studie zusammenfassen, die von der Bertelsmann-Stiftung am Mittwoch in Gütersloh vorgestellt wurden. Demnach haben drei Viertel der Befragten das Wort zwar schon einmal gehört, aber nur jeder Zehnte kann erklären, was Algorithmen eigentlich sind. Fast die Hälfte weiß, dass im Internet mit der Hilfe der mathematischen Formeln zum Beispiel bei Facebook, Google und Twitter auf den einzelnen Nutzer zugeschnittene Werbung eingeblendet wird. Dass Algorithmen aber auch bei Bewerbungen und zur Diagnose von Krankheiten eingesetzt werden, weiß dagegen nur etwa ein Drittel der ...



Der niederländische Ökonom und Blockchain-Experte Alex de Vries sorgt für

Bitcoin: Energieverbrauch für Produktion und Verwaltung

Der niederländische Ökonom und Blockchain-Experte Alex de Vries sorgt für Furore in der Energie- und Umweltszene. Seine Studie, die gerade im Fachmagazin "Joule" erschienen ist und von unabhängigen Gutachtern geprüft wurde, zeigt, welche gigantische Mengen Energie die Produktion und Verwaltung der Digitalwährung Bitcoin verschlingt. Laut de Vries hat das Bitcoin-System schon jetzt einen höheren Energiebedarf als viele Staaten. Beim "Schürfen", dem Erzeugen von Bitcoins, lösen Rechner im Wettstreit komplexe Rechenaufgaben. Wer das als erster schafft und einen neuen Block erzeugt, in dem neue Bitcoin-Transaktionen gespeichert werden, wird dafür mit Bitcoins belohnt. Je mehr Rechenpower an diesem Prozess beteiligt ist, umso ...


Der Roboterhersteller Kuka, der Autokonzern Daimler, die Deutsche Bank -

Deutschland: Auf welche Branchen es chinesische Investoren abgesehen haben

Der Roboterhersteller Kuka, der Autokonzern Daimler, die Deutsche Bank - bei ihnen sind jüngst chinesische Investoren eingestiegen. Sie kaufen sich damit verstärkt in Branchen ein, die Domänen der deutschen Industrie sind. Denn China hat ein großes Ziel: Vor drei Jahren hielt die chinesische Führung in ihrem Strategiepapier "Made in China 2025" (MIC 2025) fest, das Land zum weltweit führenden Industriestandort aufzubauen. Chinas Regierung definierte zehn Schlüsselbranchen, in denen das Land technologisch führend werden soll, darunter Robotik, E-Autos und computergesteuerte Maschinen. Beteiligungen an ausländischen Firmen sind Teil der Strategie. In Deutschland wächst deshalb die Sorge, dass China gezielt deutsche Schlüsseltechnologien aufkauft, ...


Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland spielen Fußball im Verein.

Amateurfußball in der Datenanalyse: Vermessen wie die Profis

Rund sieben Millionen Menschen in Deutschland spielen Fußball im Verein. In die Bundesliga und die Zweite Liga haben es in der abgelaufenen Saison 958 Spieler geschafft. Das ist das Tausendstel eines Prozents, eine winzige Zahl Auserwählter, die vor einem Millionenpublikum auftritt, während Amateure oft vor einer Handvoll Zuschauer kicken. Das Spiel mag dasselbe sein. Die Spieler aber trennen Welten. Oder? Was Amateurfußballer tatsächlich leisten, weiß niemand so recht, nicht mal sie selbst. Felix Schuhmann wollte einmal Profi werden. Spätestens, als Gleichaltrige es in die Jugendmannschaften des HSV und St. Pauli schafften, nicht aber er, sah er ein: daraus wird nichts. ...


Blick in die Spotify-App: Was bietet mir der Streaming-Gigant heute

Spotify: Wie der Streaming-Gigant Musik zur Monokultur macht

Blick in die Spotify-App: Was bietet mir der Streaming-Gigant heute als Mixtape an? Es erscheinen sechs Playlists, die meinen individuellen Geschmack spiegeln sollen. In einer findet sich aktuelle Gitarrenmusik, säuberlich abgetrennt die experimentelle Schiene. Eine dritte Liste hat Solange, Frank Ocean und Cardi B im Programm. Richtig, von meinen sechs Playlists sind zwei gänzlich weiß, eine komplett schwarz. Spotify trennt in einer Art Playlist-Apartheid schwarze Künstler von weißen. Uff. Klar, im Kern handelt es sich um eine Trennung von Rock, Hip-Hop und R&B. Dieses Schubladendenken wirft aber ein Schlaglicht auf das Innere eines größtenteils automatisierten Systems. Denn für Spotifys Algorithmen ...


Künstliche Intelligenz: Moore`s Law ist eine lahme Ente - Kolumne

"Systeme maschinellen Lernens werden besser, je größer sie werden, wenn sie auf schnellerer und stärker spezialisierter Hardware laufen, Zugang zu mehr Daten bekommen und verbesserte Algorithmen enthalten. All diese Verbesserungen finden jetzt statt, deshalb entwickelt sich maschinelles Lernen rasant." Andrew Mcafee und Erik Brynjolfsson, "Machine, Plattform, Crowd" (2017) Jedes Mal, wenn ich eine Kolumne schreibe, in der es um Künstliche Intelligenz (KI) oder besser: um maschinelles Lernen geht, melden sich anschließend Leute zu Wort, die das alles für einen Hype halten. Alles völlig übertrieben, etwas, das vorübergehen wird wie Laserdiscs oder Tamagotchis. Oft verweisen sie auf ihre eigene langjährige Erfahrung ...



Er hatte sie oft erwischt, der Polizei übergeben - und

Ladendiebstahl: Wie gut organisierte Banden zuschlagen

Er hatte sie oft erwischt, der Polizei übergeben - und am nächsten Tag waren sie wieder da. Irgendwann rief der Leiter eines Supermarkts im Berliner S-Bahnhof Lichtenberg nicht mehr die Staatsmacht herbei, er nahm das Recht selbst in die Hand, zumindest glaubte er das. "Ich hatte das Gefühl, mit der Polizei, das bringt nichts", sagte André S. vor Gericht, nachdem er einen obdachlosen Ladendieb so verprügelt hatte, dass der an den Folgen starb. S. wurde zu mehr als drei Jahren Haft verurteilt. "Strafen", sagte der Richter, "das machen wir." Doch wenn es um Ladendiebstähle geht, ist das mit dem Strafen ...


Eigentlich sind die Briten selbst schuld: Dortige Adlige brachten die

Grauhörnchen gegen rote Eichhörnchen: Hörnchenkrieg in Großbritannien

Eigentlich sind die Briten selbst schuld: Dortige Adlige brachten die grauen Eichhörnchen Ende des 19. Jahrhunderts aus Nordamerika nach Europa, um sie in den Parks ihrer Herrenhäuser auszusetzen. Die Grauhörnchen verbreiteten sich rasant und verdrängten mit der Zeit ihre roten Verwandten. Schätzungen zufolge leben in Großbritannien 2,5 Millionen Grauhörnchen (Sciurus carolinensis). Im Vergleich dazu gibt es hier nur noch an die 140.000 von einst 3,5 Millionen roten Eichhörnchen (Sciurus vulgaris). Grauhörnchen sind den europäischen Eichhörnchen überlegen. Sie sind größer, stärker, anpassungsfähiger und bekommen mehr Nachwuchs. Was sie zusätzlich gefährlich macht, ist das Squirrelpox-Virus, ein Pockenvirus, gegen das sie selbst immun ...


Weil immer mehr Menschen in den USA an Heroin und

Opioid-Epidemie USA: Mehr Organspenden von Drogentoten

Weil immer mehr Menschen in den USA an Heroin und anderen Opioiden sterben, hat auch der Anteil der Organspender deutlich zugenommen, die aufgrund von Drogen ums Leben gekommen sind: Die Zahl der Drogentoten, die mindestens ein Organ spendeten, hat sich von 59 im Jahr 2000 auf 1029 im Jahr 2016 erhöht. Damit stammen in den USA mittlerweile fast 14 Prozent sämtlicher Organspenden von Drogentoten. Dabei liegt allerdings die Frage nahe: Wie sicher und funktionsfähig sind Organe von Menschen, die ihren Körper mit Drogen vergiftet haben? Forscher der University of Utah in Brigham geben nun zumindest für Lungen und Herzen Entwarnung, ...


Nach Autos will die EU-Kommission auch bei Lastwagen den Ausstoß

Lkw: EU will CO2-Ausstoß von Nutzfahrzeugen senken

Nach Autos will die EU-Kommission auch bei Lastwagen den Ausstoß von Kohlendioxid mit neuen Grenzwerten deutlich senken. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen von schweren Nutzfahrzeugen sollen 2030 mindestens 30 Prozent unter dem Niveau von 2019 liegen, teilte die Kommission am Donnerstag mit. Als Zwischenetappe soll der Ausstoß bis 2025 um 15 Prozent fallen. Dieses Ziel sei verbindlich und könne durch den Einsatz von Technologien erreicht werden, die bereits heute auf dem Markt seien. Der Ausstoß von CO2 ist unmittelbar an den Spritverbrauch gekoppelt. Zuvor hatten mehrere Großunternehmen, darunter die Supermarktkette Carrefour, das Einzelhandelsunternehmen Tchibo und die Transportkonzerne DB Schenker und Alstom schärfere ...


Darf Bier "bekömmlich" genannt werden? - BGH entscheidet

"Bekömmlich, süffig - aber nicht schwer" - so warb eine kleine Brauerei aus Leutkirch im Kreis Ravensburg für ihr Bier. Aus Sicht des Oberlandesgerichts Stuttgart suggeriert der Begriff "bekömmlich" jedoch eine gesundheitsfördernde Wirkung. Es hat deshalb die Bierwerbung verboten. Nun beschäftigt der Streit den Bundesgerichtshof (BGH). An diesem Donnerstag prüfen die obersten deutschen Zivilrichter den Fall (Az.: I ZR 252/16). Wann ein Urteil fällt, ist noch unklar. Worum geht`s? Die beklagte Brauerei verwendet seit den Dreißigerjahren für ihre Produkte den Werbeslogan "Wohl bekomm`s!". Seit Anfang des vergangenen Jahrhunderts bezeichnet sie ihre Biere in Anzeigen auch als "bekömmlich". Dagegen hatte der ...



Trotz der guten Konjunktur und hoher Steuereinnahmen stehen viele Stadtwerke

Deutsche Stadtwerke laut Studie oft hoch verschuldet

Trotz der guten Konjunktur und hoher Steuereinnahmen stehen viele Stadtwerke in Großstädten laut einer Studie finanziell schlecht da. Unter 91 untersuchten kommunalen Konzernen in Deutschland sei fast die Hälfte (44 Prozent) hoch verschuldet, zeigt eine Studie der Beratungsgesellschaft KPMG. Andere könnten nur schwer fällige Zinsen für Kredite stemmen oder verfügten über relativ wenig Eigenkapital. Dabei seien viele Stadtwerke als Versorger der Bürger mit Strom, Gas oder Wasser wichtig für das öffentliche Leben. Viele der Werke hätten defizitäre Sparten wie den öffentlichen Nahverkehr oder den Unterhalt von Bädern, zugleich fielen oft hohe Investitionen in erneuerbare Energien an. Mehr als drei Viertel ...


Die Betreiber von Lkw sollen künftig für die Lärmbelastung durch

Lkw: Höhere Maut und CO2-Grenzwerte kommen

Die Betreiber von Lkw sollen künftig für die Lärmbelastung durch Lastwagen zur Kasse gebeten werden - über die Lkw-Maut. Das sieht ein Gesetzentwurf von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) vor, den das Kabinett am Dienstag beschlossen hat. Zum 1. Januar 2019 sind neue Gebührensätze vorgesehen, die außerdem stärker nach Gewicht der Fahrzeuge unterscheiden. Die Mauthöhe für Lkw ab 7,5 Tonnen soll aufgrund eines neuen Gutachtens neu festgesetzt werden, damit sollen schwere Lkw für die stärkere Beanspruchung der Straße zur Kasse gebeten werden. Zusätzlich wird ab Juli auf allen rund 40.000 Kilometer Bundesstraße die Maut fällig, bisher waren nur knapp 13.000 Kilometer ...


Vilma Sandström von der Universität Helsinki und ihre Kollegen haben

Wald: Boomt die Wirtschaft, wächst auch der Wald

Vilma Sandström von der Universität Helsinki und ihre Kollegen haben untersucht, welche Faktoren dafür sorgen, dass ein Wald wächst oder schrumpft. Das Ergebnis ihrer Studie Fachmagazin "Plos One" lässt sich auf eine grobe Formel bringen: Geht es der Wirtschaft gut, dann wächst die Waldfläche. Die Forscher nutzten Daten der Uno-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO) über die Waldflächen von 1990 bis 2015. Sie geben Informationen über 103 Länder, in denen sich drei Viertel aller Waldflächen befinden. Diese Statistiken glich das Team mit Umweltbedingungen und sozioökonomischen Faktoren ab. Mehr heißt nicht gesund Dabei zeigte sich eine Korrelation zwischen dem wirtschaftlichen Status eines Landes ...


Bienensterben: Penny-Aktion in Hannover - so leer wäre ein Supermarkt ohne Bienen

"Warum gibt`s denn hier nix?" fragt ein älterer Herr und blickt auf die leeren Obstregale. Außer Bananen und Ananas sieht er nur leere Regale. Keine Äpfel, keine Birnen, keine Kiwis, Mangos oder Melonen. "Biene weg. Regal leer" steht auf Postern, die an den freien Flächen hängen. Schnell eilt eine Verkäuferin herbei: "Weil wir heute alle Produkte ausgeräumt haben, die es ohne Bienen nicht mehr gäbe", erklärt sie. "Und wann gibt`s das denn alles wieder?" fragt der grauhaarige Herr nur und schiebt seinen Einkaufswagen schon weiter. Der Kunde hat Glück: Der Penny-Markt in Hannover-Langenhagen simuliert an diesem Montagmorgen eine Welt ohne ...


Von Markus Böhm Christian O. Bruch/ laif Markus Böhm Jahrgang

YouTube-Zeitlimits setzen: So schaffen Sie rechtzeitig den Absprung

Von Markus Böhm Christian O. Bruch/ laif Markus Böhm Jahrgang 1987. Geboren in Mettmann, ausgebildet an der Deutschen Journalistenschule. Journalismus-Studium an der Westfälischen Hochschule und der LMU München, parallel freie Mitarbeit bei Tageszeitungen wie "Express". Von Herbst 2012 an hauptberuflich freier Journalist, mit Auftraggebern wie SPIEGEL ONLINE, "Das Erste" und "Das Magazin". Startete 2011 das Blog "Kioskforscher", das sich ungewöhnlichen Zeitschriften widmet. Seit März 2014 bei SPIEGEL ONLINE im Ressort Netzwelt. Schreibt über Themen wie Netzkultur, Virtual Reality, Games und Gadgets sowie Informationssicherheit. E-Mail: [email protected] Twitter: @mk_boehm folgen PGP: Öffentlichen Schlüssel herunterladen Fingerprint: 3ACF 375C A3C4 4630 1A26 94BE 4D55 ...


Wer in der Jugendhilfe arbeiten möchte, braucht Leidensfähigkeit - und

Jugendhilfe: Sozialarbeiter in Jugendämtern beklagen mangelnde Ausstattung

Wer in der Jugendhilfe arbeiten möchte, braucht Leidensfähigkeit - und das nicht nur bei den Fällen von Kindeswohlgefährdung. Auch im Hinblick auf die eigenen Arbeitsbedingungen müssen die Mitarbeiter in Jugendämtern einiges einstecken können. Das zeigt eine neue Studie, die am Montag in Berlin vorgestellt wurde. Im Auftrag der Deutschen Kinderhilfe haben drei Wissenschaftlerinnen der Hochschule Koblenz die Arbeitsbedingungen von Fachkräften des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) in Jugendämtern in ganz Deutschland untersucht. Sie stießen dabei auf so viele Mängel, dass sie zu einem fast schon fatalistischen Schluss kommen: "Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass die derzeitigen strukturellen Rahmenbedingungen im System der ...


Die alte Landstraße von Wolfratshausen nach München windet sich durch

Israels Staatsgründung: Die Hilfe der Holocaust-Überlebenden

Die alte Landstraße von Wolfratshausen nach München windet sich durch das Isartal, vorbei an properen Dörfern und sattem Weideland. Kurz vor der Ortschaft Königsdorf führt ein holpriger Weg durch dunkles Gehölz zu einer Lichtung. Dort duckt sich ein schlichter, anderthalbstöckiger Bau. Hier, im abgeschirmten Tannengrün, verbringen Pfadfinder ihre Ferien und üben, sich in der Natur zurechtzufinden. Und hier lernten junge Erwachsene vor sieben Jahrzehnten, sich auf einen neuen Krieg vorzubereiten, obwohl der alte kaum vorbei war und sie gerade erst dem Holocaust entkommen konnten. Heute tönt frohes Lachen durch den Wald, 1948 erschallten dort harte Kommandos und Befehle. Denn der ...


Detlef Weigel gehört zu den wenigen renommierten deutschen Forschern, die

Gentechnisch veränderte Lebensmittel: Herr Weigel führt die Grünen vor

Detlef Weigel gehört zu den wenigen renommierten deutschen Forschern, die sich lautstark in öffentliche Diskussionen einmischen. Der Biologe ist Direktor am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen und hat sich in den vergangenen Wochen mehrfach auf Twitter mit Grünen-Politikern angelegt. Zur Person Jörg Abendroth/ Max-Planck-Institut Detlef Weigel ist Direktor am Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie in Tübingen sowie Professor am Salk Institute in La Jolla (Kalifornien) und an der Universität Tübingen. Er erforscht, wie Gene die Eigenschaften von Pflanzen steuern. Es geht um die Zukunft der Landwirtschaft in Deutschland und um die Lebensmittel, die hier angebaut, verkauft und gegessen werden sollen. Eine neue ...


Die Halle des einstigen Postbahnhofs ist für viele liberale Parteitagsdelegierte

FDP-Parteitag: Christian Lindner, Frauen, Digitales und offene Fragen

Die Halle des einstigen Postbahnhofs ist für viele liberale Parteitagsdelegierte ein vertrauter Ort. Hier in Berlin-Kreuzberg tagten sie bereits mehrmals zu Zeiten der außerparlamentarischen Opposition, hier durchlebten sie das Auf und Ab ihrer Partei. An diesem Wochenende kommt die FDP wieder hier zusammen. Es ist ihr erster Bundesparteitag nach dem Wiedereinzug in den Bundestag, der erste nach den abgebrochenen Jamaika-Sondierungen. "Lieber nicht regieren als falsch regieren" - der Satz, mit dem Parteichef Christian Lindner einer Koalition mit Union und Grünen im November eine Absage erteilte, hängt ihm und der FDP weiter nach. Kaum ein Interview, in dem der Vorsitzende nicht ...


Sicherheit: Wie Verbitterung die Wut auf Geflüchtete schürt

"Von den verbitterten Idioten nicht verbittern lassen" Kettcar Da heißt es seit Monaten, ach Jahren, wie unsicher es in Deutschland geworden ist. Vergeht keine Woche ohne Talkshow zum Ende von Recht und Ordnung. Steigen Jungpolitiker zu Heilsbringern auf, weil sie "endlich sagen", wie schlimm es um uns steht. Und jeder Zwischenfall wird zum Beleg, dass man im Grunde nicht mehr auf die Straße kann. Weshalb wir zum Beispiel ein Heimatministerium brauchen. Und jetzt? Verkündet diese Woche der frische Aufräum- und Heimatminister Horst Seehofer, dass die Kriminalität gar nicht steigt, sondern fällt. Vergangenes Jahr, noch bevor Horst "Die Rettung" Seehofer die ...


Das Hepatitis B-Virus ist sehr, sehr alt und hat die

Hepatitis-B-Virus aus der Steinzeit entschlüsselt

Das Hepatitis B-Virus ist sehr, sehr alt und hat die Menschheit bereits vor langer Zeit geplagt - das haben Forscher schon lange vermutet. Doch bisher war wenig über die Verbreitung und Entwicklung der Leberentzündung bekannt. Ein Forscherteam um Ben Krause-Kyora von der Universität Kiel konnte nun nachweisen, dass Hepatitis B schon vor 7000 Jahren in Europa zirkulierte. Das Erbgut solcher Viren fand sich in Zahnproben von Steinzeitskeletten aus Karsdorf in Sachsen-Anhalt, wie die Universität Kiel berichtete. Die Funde stellten die ältesten bislang genetisch nachgewiesen viralen Krankheitserreger dar. Die Ergebnisse der Studie, bei der unter anderem auch Forscher des Max-Planck-Instituts für ...


Die Grillsaison hat begonnen - begleitet vom Verbrechen: Kriminelle Banden

Kriminalität: Warum sich Verbrechen leider viel zu oft lohnt

Die Grillsaison hat begonnen - begleitet vom Verbrechen: Kriminelle Banden bieten in Onlineshops Grills bekannter Marken an. Doch Käufer, die an Schnäppchen glauben, werden schnell enttäuscht. Der bestellte und bezahlte Grill wird nie geliefert, das Geld ist weg. Die Staatsanwaltschaft in Dresden ermittelt in einem solchen Fall gegen Unbekannt. 825 Menschen soll der falsche Grill-Anbieter zwischen Juni 2013 und Mai 2016 auf diese Weise abgezockt haben, Gesamtschaden: fast 500.000 Euro. Von dem Betrüger fehlt jede Spur, seine Konten hatte er anonym im Internet eröffnet, via Post-Ident-Verfahren und falschen Adressen. Es ist der klassische Fall des sogenannten Warenbetrugs: Ein Käufer bestellt ...


Oldtimer-Fahrer stoßen mit ihren Fahrzeugen auf weniger Begeisterung als früher.

Oldtimer erleiden laut einer Studie Imageverlust

Oldtimer-Fahrer stoßen mit ihren Fahrzeugen auf weniger Begeisterung als früher. Das zeigt eine Studie im Auftrag des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Danach hat die Beliebtheit von alten Autos und Motorrädern in der deutschen Bevölkerung deutlich abgenommen. So glaubt inzwischen mehr als jede Fünfte, dass Oldtimer die Umwelt verschmutzen. Auch die Überzeugung, dass automobile Klassiker viel Krach machen und das Oldtimer-Hobby vor allem ein Freizeitvertreib für Reiche sei, hat sich verfestigt. Für die Untersuchung befragte das Institut für Demoskopie Allensbach rund 1400 Bürger, darunter gut 1000 Autofahrer. 42 Prozent gaben an, sich zu freuen, wenn sie einen Oldtimer auf der Straße ...


Achtung, jetzt kommt`s dicke. Nicht, dass Rolls-Royce bislang zierliche Autos

Rolls-Royce Cullinan: Klappsessel fürs Kamelrennen 

Achtung, jetzt kommt`s dicke. Nicht, dass Rolls-Royce bislang zierliche Autos gebaut hätte. Schließlich hat keine andere Limousine so einen mächtigen Kühlergrill wie der Phantom und mit seinen 6,76 Metern zählt er zu den längsten Autos, die es ohne Sonderanfertigung zu haben gibt. Doch wenn die Briten in der zweiten Jahreshälfte den Cullinan an den Start bringen, wird selbst der Phantom plötzlich klein und zierlich wirken. Der Cullinan wird der erste SUV der feinen BMW-Tochter, und weil die Briten mit Blick auf die Konkurrenz wie den Bentley Bentayga ein bisschen spät dran sind, tragen sie besonders dick auf. Das beginnt schon ...


Die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) schützt junge Frauen laut

HPV-Impfung schützt vor Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs

Die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) schützt junge Frauen laut einer großen Studie recht gut vor Vorformen von Gebärmutterhalskrebs. Frauen, die im Alter von 15 bis 26 Jahren geimpft wurden, haben demnach ein deutlich geringeres Risiko, Krebsvorstufen zu entwickeln, berichtet eine Gruppe der Cochrane Collaboration. Außerdem fanden sich keine Hinweise dafür, dass die Impfung schwere Nebenwirkungen hat und etwa das Risiko für Fehlgeburten erhöht. Die Wissenschaftler sichteten für ihre Meta-Analyse Ergebnisse von 26 Studien mit insgesamt rund 73.400 Teilnehmerinnen, in denen Frauen entweder eine HPV-Impfung oder ein Placebo erhielten. Sie wurden bis zu acht Jahre nach der Impfung begleitet. Bis ...


Offiziell heißt das Ganze

Bildung in Deutschland: Arbeiterkinder studieren seltener als Akademikerkinder

Offiziell heißt das Ganze "Berechnung der sozialgruppenspezifischen Bildungsbeteiligungsquoten". Umgangssprachlich wird die Studie aber auch "Bildungstrichter" genannt - weil die Bildungswege auf dem Weg zur Universität ziemlich eng werden können. Am Mittwoch hat das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) die neueste Fassung des Bildungstrichters vorgelegt. Wichtigstes Ergebnis: Aufstiegschancen hängen in Deutschland nach wie vor erheblich vom Bildungsstand der Eltern ab. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Frage: Wer schafft es in Deutschland wie weit im Bildungssystem? Wer kann welche Zeugnisse und Zertifikate erreichen? "Kinder von Akademikerinnen und Akademikern haben eine deutlich höhere Chance, die gymnasiale Oberstufe zu besuchen", schreiben ...


Ein Seil weist den Weg in die Tiefe, Hand für

USA: "Spiegel Grove" - Wracktauchen in Florida 

Ein Seil weist den Weg in die Tiefe, Hand für Hand ziehen sich die Taucher abwärts. Die karibische See ist ruhig an diesem Tag, keine Strömung. Unten, am Ende des Seils, schält sich ein riesiger Schatten aus dem trüben Blau: die "Spiegel Grove", 155 Meter lang, eines der berühmtesten Wracks der Welt. Dis US-Amerikaner versenkten das Landungsschiff der US-Navy selbst, zehn Kilometer vor Key Largo. Das Wrack sollte zum Lebensraum für Korallen und Fische werden - und zum Abenteuerspielplatz für Tauchtouristen. Denn die Florida Keys brauchten dringend neue Attraktionen unter Wasser. Seit den 1970er-Jahren ist der Korallenteppich des drittgrößten Barriereriffs ...


Die Polizei hat 2017 weniger politisch motivierte Straftaten registriert als

Flüchtlinge: Kriminalstatistik weist für 2017 weniger Anschläge auf Unterkünfte aus

Die Polizei hat 2017 weniger politisch motivierte Straftaten registriert als 2016. Das geht aus den entsprechenden Fallzahlen hervor, die Innenminister Horst Seehofer (CSU) vorgestellt hat. So gab es etwa deutlich weniger Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte als im Vorjahr. Im vergangenen Jahr wurden 312 Anschläge statistisch erfasst - das ist ein Rückgang von mehr als 68 Prozent. 2016 waren noch 995 Anschläge auf Unterkünfte von Asylbewerbern registriert worden. Insgesamt ist die Zahl der politisch motivierten Straftaten der Statistik zufolge zurück gegangen. Das Innenministerium meldete ein kleines Minus von knapp 5 Prozent, insgesamt 39.505 Straftaten. Bei etwa jeder Zehnten davon handelte es sich ...


Eigentlich müssten sie die Lieblingskunden der Bankvorstände sein: Langjährige Kunden,

Immobilienkredit: Wie Sie eine günstige Anschlussfinanzierung bekommen - Kolumne

Eigentlich müssten sie die Lieblingskunden der Bankvorstände sein: Langjährige Kunden, die zuverlässig ihre Raten für große Kredite zurückgezahlt haben und jetzt einfach nur eine Verlängerung dieses Kredits benötigen. Anschlussfinanzierer. Und vielleicht sind sie das ja auch, und man merkt es nur nicht. Denn statt erstklassiger Zinsen für die weiteren Jahre wird Bestandskunden in der Bank oft genug ein zweitklassiges Angebot gemacht - mit deutlich zu hohen Zinsen. Ein Beispiel: 0,3 Prozentpunkte höhere Zinsen für 150.000 Euro Restkredit, der über 15 Jahre abgezahlt wird, bringen der Bank 3700 Euro mehr an Zinseinnahmen. 3700 Euro unnötige Zinskosten, die der Kunde in ein ...


Der Zustand des Kriegsgeräts in der Bundeswehr ist immer problematischer.

Bundeswehr: Wirtschaftsberater empfehlen, Rüstungskäufe an Privatfirma auszulagern

Der Zustand des Kriegsgeräts in der Bundeswehr ist immer problematischer. Für bereits angeschafftes Material wie das Kampfflugzeug "Eurofighter" oder die U-Boot-Flotte fehlen Ersatzteile, neue Beschaffungsprojekte wie das Mehrzweckkampfschiff kommen nicht zum Vertragsabschluss. Mehr dazu im SPIEGEL Heft 19/2018 Geld für alle! Digitale Ausgabe | Gedruckte Ausgabe | Apps | Abo Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen fordert zwar viele Milliarden mehr für ihren Haushalt, kann aber nicht so recht erklären, wie das frische Geld ausgegeben werden soll. Im Mittelpunkt der Kritik steht das für die Wehrbeschaffung zuständige Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung (BAAINBw) in Koblenz, eine Behörde mit 10.000 Beschäftigten, ...


Teja Wolfgang Grömer hat bereits Hunderte Menschen mit Depressionen oder

Depressionen und Angst: Studie zeigt Verbindung zu Schilddrüsen-Problemen

Teja Wolfgang Grömer hat bereits Hunderte Menschen mit Depressionen oder Angstzuständen behandelt. Irgendwann fiel dem Arzt aus Bamberg auf, dass viele der Betroffenen auch an einer chronischen Entzündung der Schilddrüse leiden - ausgelöst durch eine sogenannte Autoimmunthyreoiditis (AIT). Bei der Erkrankung greift das Immunsystem die Schilddrüse an. "Ich habe deshalb viele Patienten gezielt darauf getestet", sagt Grömer dem SPIEGEL. Gerade Patienten, bei denen sowohl Depressionen als auch Angstzustände diagnostiziert wurden, litten oft auch an AIT. Bei anderen psychischen Krankheiten gab es den Zusammenhang dagegen nicht. Grömer beschloss deshalb, den Effekt näher zu untersuchen. Gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern analysierte er mehrere ...


Mit Martin Winterkorn ist nun die jahrelang uneingeschränkte Nummer eins

Martin Winterkorn: Die lange Vorgeschichte des VW-Abgasskandals

Mit Martin Winterkorn ist nun die jahrelang uneingeschränkte Nummer eins des Volkswagen-Konzerns wegen des Dieselskandals angeklagt - in den USA. Die Staatsanwaltschaft in Detroit wirft ihm in einer 42-seitigen Anklageschrift Verschwörung zum Betrug vor. Seit 2006 habe VW die Abgase von Dieselmotoren manipuliert und die US-Behörden und Kunden jahrelang wissentlich getäuscht, schreiben die Ermittler darin. Tatsächlich beginnt der Dieselskandal bereits etwa zehn Jahre vor dem Rücktritt Winterkorns vom Konzernvorsitz. Eine Chronik der Entstehungsgeschichte bis zum Bekanntwerden des Betrugs im September 2015, auf Grundlage von US-Justiz-Dokumenten und Veröffentlichungen von VW: 2005 Volkswagen fällt die strategische Entscheidung, in den USA eine groß ...


Hans-Peter Meidinger wundert sich. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands kann

Gewalt an Schulen: Lehrerpräsident  bezweifelt hohe Zahl von Angriffen

Hans-Peter Meidinger wundert sich. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands kann nicht glauben, dass an jeder vierten Schule in Deutschland in den vergangenen Jahren Lehrer körperlich angegriffen wurden. Die Zahlen stammen aus einer am Mittwoch vorgestellten Studie des Verbands Bildung und Erziehung (VBE). "Körperliche Gewalttaten gegen Lehrer sind eher Einzelfälle", sagte Meidinger der "Passauer Neuen Presse". In der VBE-Untersuchung hatte mehr als ein Viertel der Schulleiter (26 Prozent) von körperlichen Attacken berichtet. "Dass Lehrer in jeder vierten Schule mit körperlichen Angriffen rechnen müssen und dies auch für Grundschulen gelten soll, macht mich stutzig", sagte Meidinger. Für plausibel hält er dagegen die ...


Weniger Pflanzenschutzmittel, mehr Hecken und Wildpflanzen, kleinere Felder: Bundesumweltministerin Svenja

Svenja Schulze legt Plan zum Insektenschutz vor

Weniger Pflanzenschutzmittel, mehr Hecken und Wildpflanzen, kleinere Felder: Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die deutsche Landwirtschaft insektenfreundlicher machen. Das "Aktionsprogramm Insektenschutz", dessen Eckpunkte die SPD-Politikerin am Mittwoch vorlegte, soll Dünger und Pflanzenschutzmittel auf den Feldern reduzieren und die Lebensräume von Bienen und anderen Insekten erweitern. "Wir erleben ein dramatisches Insektensterben, das die Natur insgesamt aus dem Gleichgewicht bringt", sagte Schulze. "Es geht nicht nur um die Honigbiene, gefährdet sind vor allem Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten." MEHR ZUM THEMA Mehr Grünland, Hecken und Wildpflanzen Das Aktionsprogramm soll dazu beitragen, den Einsatz von Pestiziden vor allem in ökologisch empfindlichen Gebieten zu verringern ...


Mal ist es der Grundschüler, der wild um sich schlagend

Gewalt gegen Lehrer: Wie Pädagogen sich wehren können

Mal ist es der Grundschüler, der wild um sich schlagend auf die Lehrerin losstürmt. Mal landet ein heimlich aufgenommenes Video vom Lehrer im Netz. Dann wieder ist es die hingezischte Drohung, man wisse schon, wo der Pädagoge wohne: Gewalt gegen Lehrer, psychisch oder physisch, ist für Udo Beckmann, Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), ein riesiges Problem. Er verweist auf eine neue Studie, nach der fast die Hälfte aller Schulleiter von solchen Problemen in ihrer Einrichtung berichten. Doch was können betroffene Lehrer konkret tun, wenn eine Situation eskaliert? Wer körperlich angegriffen wird, darf sich wehren - das gilt auch ...


Udo Beckmann ist für deutliche Worte bekannt. So verzichtete der

Gewalt gegen Lehrer: Angriffe und Mobbing an jeder zweiten Schule

Udo Beckmann ist für deutliche Worte bekannt. So verzichtete der Vorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE) auch am Mittwoch bei der Präsentation einer neuen Studie zur Gewalt gegen Lehrkräfte auf jede diplomatische Ausgewogenheit. "Erschütternd" seien die Ergebnisse der Untersuchung, die Politik solle endlich das Gerede "mit dem Märchen vom Einzelfall" lassen. Was Beckmann so in Rage bringt, sind die Ergebnisse einer VBE-Umfrage unter Schulleitern. Die zeigen: An fast jeder zweiten Schule in Deutschland hat es in den vergangenen fünf Jahren Gewalttaten gegen Lehrkräfte gegeben. Von den Schulministerien fühlt Beckmann sich im Stich gelassen: "Die Politik darf mit ihrer `Was ...


Ein letzter Zug, tiefes Inhalieren, ein Schnippen, dann landet der

Frankreich: Tabakindustrie will keine Kippen-Steuer

Ein letzter Zug, tiefes Inhalieren, ein Schnippen, dann landet der Zigarettenstummel auf dem Boden: Eine Allerweltsgeste. Was für den Raucher eine schlichte Achtlosigkeit sein mag, wird zur weltweit gigantischen Umweltbelastung: Mindestens 4300 Milliarden Zigarettenstummel werden jährlich weggeworfen, kalkuliert der Statistikdienst Planetosope. Das entspricht, so eine Studie der Weltgesundheitsorganisation zwischen 30 und 40 Prozent der Abfälle, die in Städten und an Stränden aufgesammelt werden. Auch Frankreich kämpft mit den Folgen des Qualmens: Von den gut 53 Milliarden legal verkaufter Zigaretten jährlich wird rund die Hälfte auf dem Boden entsorgt. In Paris verschandeln die Kippen Parks, öffentliche Plätze und das Seine-Ufer. Laut ...


solange der Finanzminister Wolfgang Schäuble hieß, beschwerten sich viele SPD-Politiker

News: Olaf Scholz, Haushaltsplan, Svenja Schulze, Facebook, Theresa May

solange der Finanzminister Wolfgang Schäuble hieß, beschwerten sich viele SPD-Politiker über die Politik der schwarzen Null. Der neue Haushaltsplan freilich, den Schäubles sozialdemokratischer Amtsnachfolger Olaf Scholz heute vorlegt, sieht ebenfalls keine zusätzlichen Schulden vor - was in der Partei nun ebenfalls für Stirnrunzeln sorgt. Mehr dazu im SPIEGEL Heft 18/2018 Gott, ach Gott, ach Gott! Digitale Ausgabe | Gedruckte Ausgabe | Apps | Abo Vielleicht sollten die Genossen mal bei ihrem Lieblings-Ökonomen John Maynard Keynes nachlesen, der die sogenannte antizyklische Etatpolitik erfunden hat. Danach soll der Staat im Abschwung Kredite aufnehmen, in einer günstigen Konjunkturlage wie zur Zeit aber Schulden ...


Jedes Jahr sterben weltweit sieben Millionen Menschen, weil sie regelmäßig

WHO-Studie: Neun von zehn Menschen atmen verschmutzte Luft

Jedes Jahr sterben weltweit sieben Millionen Menschen, weil sie regelmäßig dreckige Luft einatmen. Bei mehr als der Hälfte von ihnen ist Feinstaub der Auslöser, der innerhalb der Haushalte an Kochstellen entsteht. Das ist das Ergebnis einer globalen Studie, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) jetzt veröffentlicht hat. Demnach sind 90 Prozent der Weltbevölkerung verschmutzter Luft ausgesetzt. Neben den Haushalten sind Industrie und Verkehr die größten Feinstaubquellen. Besonders häufig und schwer betroffen sind der Analyse zufolge Menschen in Ländern mit niedrigem und mittlerem Einkommen wie Afrika und Asien. "Es ist untragbar, dass über drei Milliarden Menschen - die meisten von ihnen Frauen und ...


1739 Milliarden Dollar haben Länder weltweit im vergangenen Jahr für

Sipri-Studie: China rüstet, Russland spart - USA dominieren

1739 Milliarden Dollar haben Länder weltweit im vergangenen Jahr für Rüstungsgüter ausgegeben - so viel wie seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr. Zu diesem Schluss kommt das schwedische Friedensforschungsinstitut Sipri in seiner jüngsten Studie. Im Vergleich zu 2016 entspricht dies einer Steigerung von 1,1 Prozent. Das schwedische Parlament hatte das Institut einst gegründet. Es versorgt seit Jahrzehnten Wissenschaftler, Politiker und Medien mit Daten, Analysen und Empfehlungen zu internationalen militärischen Fragen - in enger Zusammenarbeit mit der Uno und der EU. Finanziert wird es zum großen Teil von der schwedischen Regierung. Die USA, China, Saudi-Arabien, Russland und Indien führen die ...


Psychiater: "Abhängigkeit von sozialen Medien gibt es nicht"

"100.000 Teenager sind süchtig nach sozialen Medien", schrieben kürzlich die "Süddeutsche Zeitung", die "Welt" und "Focus", "Süchtig nach Instagram und Co", hieß es beim ZDF. Auch SPIEGEL ONLINE berichtete, dass die Krankenkasse DAK auf Basis einer telefonischen Befragung von 12- bis 17-Jährigen vor Social-Media-Sucht warne. Diese Nachricht bestätigte vor allem zwei Vorannahmen: 1. Wir wissen alle, wie gefährlich soziale Medien für unsere Kinder sind. 2. Kinder und Jugendliche werden immer kränker. Als Kinder- und Jugendpsychiater finde ich es empörend, mit welcher Leichtfertigkeit die Verantwortlichen dieser Studie die Ergebnisse interpretieren. Es ist wohl richtig, dass 2,6 Prozent der untersuchten Kinder Probleme ...


Ein bedingungsloses Grundeinkommen für jeden Menschen, ohne Zwang zur Arbeit

Tag der Arbeit: Was ein bedingungsloses Grundeinkommen bringt

Ein bedingungsloses Grundeinkommen für jeden Menschen, ohne Zwang zur Arbeit und ohne Nachweis einer Bedürftigkeit - lange galt diese Idee als weltfremd, als idealistische Utopie. Doch diese Zeit scheint vorüber zu sein. Das Konzept erfährt enorme Aufmerksamkeit. Es spielt in gleich zwei aktuellen und dennoch voneinander unabhängigen Debatten eine zentrale Rolle: Erstens in der um die Digitalisierung und die von ihr verursachten Umwälzungen. Und zweitens in der um Hartz IV und dessen grundlegende Reform bis hin zur Abschaffung. In beiden Fällen verspricht das bedingungslose Grundeinkommen eine elegante Lösung der damit verbundenen Probleme. Doch kann das bedingungslose Grundeinkommen diesen Anspruch erfüllen? ...


In Deutschland gab es im ersten Quartal 2018 so viele

Arbeitsmarkt: Zahl der freien Stellen auf Rekordhoch

In Deutschland gab es im ersten Quartal 2018 so viele freie Stellen wie nie zuvor. Mit 1,190 Millionen habe die Zahl der zu besetzenden Jobs sogar den Spitzenwert vom Vorjahresquartal überschritten, geht aus der veröffentlichten Stellenerhebung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Die Studie beruht auf Betriebsbefragungen. Im ersten Quartal 2017 hatte es in Deutschland noch 126.000 offene Stellen weniger gegeben. Die Zahlen zeigten, dass eine Trendwende am Arbeitsmarkt derzeit nicht in Sicht ist. Bereits Ende letzten Jahres waren die offenen Arbeitsstellen in Deutschland auf ein Rekordhoch angestiegen. Vor allem westdeutsche Betriebe sorgen laut der IAB-Erhebung weiterhin für ...


Als das Atomkraftwerk von Fukushima im März 2011 mit einem

Frankreich: Atomstrom könnte Deutschland fluten

Als das Atomkraftwerk von Fukushima im März 2011 mit einem gewaltigen Knall in die Luft flog, reagierte die Bundesregierung prompt: Die sieben ältesten Kernkraftwerke sollten sofort abgeschaltet werden, alle anderen bis 2022. In Frankreich aber blieb man gelassen: Alle 58 Kernkraftwerke, die bis heute rund drei Viertel des französischen Stroms produzieren, blieben am Netz. Erst 2015 beschloss die Regierung in Paris, den Atomstrom-Anteil am Energiemix von fast 75 auf 50 Prozent zu senken und zugleich in erneuerbare Energien zu investieren. Wie Frankreich seine "Transition énergétique" aber hinbekommen will, blieb offen. Das lässt die Regierung von Präsident Emmanuel Macron nun in ...