Ach, wer braucht schon noch die Demokratie? Gibt der Westen

Türkei: Recep Tayyip Erdogans gefährlicher Wirtschaftskurs

Ach, wer braucht schon noch die Demokratie? Gibt der Westen nicht ein jämmerliches Bild ab? In Amerika wütet Donald Trump, die G7 scheinen am Ende, die EU ist von Zerfall bedroht, Großbritannien gelähmt, sogar Deutschland droht eine Regierungskrise (achten Sie diese Woche auf den Fortgang des CDU/CSU-Streits über die Zuwanderungspolitik) - überall Getöse, Wut, Zerstörung. Während sich der Westen selbst zerlegt, präsentieren sich auf der anderen Seite Autokraten glänzend: Ordnung, Stärke, Wohlstand. Was stören mag, findet in den schönen Bildern des Staatsfernsehens nicht statt. Medien, Opposition und Justiz sind unter Kontrolle. Wie gesagt: Wer braucht schon noch die Demokratie? Das ...


Mehr als zwei Monate haben die italienische Fünf-Sterne-Bewegung und die

Italien kurz vor neuer Regierung - Sorge in Brüssel wächst

Mehr als zwei Monate haben die italienische Fünf-Sterne-Bewegung und die rechtspopulistische Lega Nord um einen gemeinsamen Kurs gerungen - nun geht es in die entscheidende Phase. Am Montagnachmittag werden Gespräche beim Präsidenten erwartet. Dabei wollen die neuen Partner Staatschef Sergio Mattarella ihr Regierungsprogramm vorstellen und ihm einen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten vorschlagen. Unklar ist, ob Mattarella noch am Montag einen Regierungsauftrag erteilen würde, sollten die Gespräche stattfinden. Nach der Besiegelung des Koalitionsvertrags am Freitag hatten die europakritischen Parteien am Wochenende wichtige Hindernisse für eine Regierung beseitigt. Durch die Übereinkunft der Populisten könnte Italien nach der Wahl am 4. ...


Trotz der guten Konjunktur und hoher Steuereinnahmen stehen viele Stadtwerke

Deutsche Stadtwerke laut Studie oft hoch verschuldet

Trotz der guten Konjunktur und hoher Steuereinnahmen stehen viele Stadtwerke in Großstädten laut einer Studie finanziell schlecht da. Unter 91 untersuchten kommunalen Konzernen in Deutschland sei fast die Hälfte (44 Prozent) hoch verschuldet, zeigt eine Studie der Beratungsgesellschaft KPMG. Andere könnten nur schwer fällige Zinsen für Kredite stemmen oder verfügten über relativ wenig Eigenkapital. Dabei seien viele Stadtwerke als Versorger der Bürger mit Strom, Gas oder Wasser wichtig für das öffentliche Leben. Viele der Werke hätten defizitäre Sparten wie den öffentlichen Nahverkehr oder den Unterhalt von Bädern, zugleich fielen oft hohe Investitionen in erneuerbare Energien an. Mehr als drei Viertel ...


Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Es ist vorbei. Der

Bundesliga: Hamburger SV steigt ab, VfL Wolfsburg in der Relegation

Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Es ist vorbei. Der Hamburger SV ist am letzten Spieltag der Bundesligasaison erstmals in seiner Geschichte abgestiegen. Trotz eines 2:1 (1:1) gegen Borussia Mönchengladbach muss der letzte deutsche Verein, der bisher immer erstklassig gewesen war, in der kommenden Saison in der zweiten Liga spielen. Denn parallel gewann Konkurrent VfL Wolfsburg 4:1 (1:1) gegen Köln und verteidigte so Platz 16, der zur Teilnahme an den Relegationsspielen berechtigt. In diesen wird der VfL am Donnerstag und am Pfingstmontag gegen den Zweitligisten Holstein Kiel antreten. Dass der HSV überhaupt bis zum letzten Saisonwochenende hoffen durfte, lag an ...


Eine neue Normalität hält Einzug - und sie verheißt wenig

USA: Steigender Dollar könnte Handelskonflikt verschärfen

Eine neue Normalität hält Einzug - und sie verheißt wenig Gutes. Der Dollar wird stärker und stärker. Dadurch ziehen neue wirtschaftspolitische Konflikte herauf. Sie werden uns in den kommenden Wochen und Monaten beschäftigen. Eigentlich hätte der Dollar schon früher aufwerten sollen. Die volkswirtschaftlichen Daten jedenfalls sind schon seit Längerem danach: Während in den USA die Zinsen steigen, liegen sie in der Eurozone, Japan und anderswo bei null. Die höheren Renditen in den USA sollten Kapital nach Amerika locken, was den Wert des Dollar steigen lassen sollte. Eigentlich. Aber Finanzmärkte sind ziemlich seltsame Veranstaltungen. Phasenweise blenden sie wichtige Fakten aus. Sie ...


Griechenlands Wirtschaftswachstum wird aus Sicht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit

OECD: Griechenland in Wachstumsphase angekommen

Griechenlands Wirtschaftswachstum wird aus Sicht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) weiter anhalten. Das sagte der Generalsekretär der OECD, Angel Gurría, nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras. "Die Reformen tragen Früchte", sagte Gurría im griechischen Fernsehen (ERT). Er verglich die Wirtschaft des Landes mit einer Rakete, die "nach dem Start langsam und danach immer schneller steigt". Jetzt rede man nicht mehr von einem Austritt Griechenlands aus der Eurozone (Grexit), sondern darüber, wie Griechenland aus den Hilfsprogrammen herauskomme. Um dies zu erreichen, sollte es nach Ansicht des OECD-Chefs eine Reduzierung des griechischen Schuldenberges, aber auch "Reformen ...



Es ist noch gar nicht solange her, da schien die

Donald Trump & Co.: Wie die Exzesse der Wähler die Wirtschaft gefährden

Es ist noch gar nicht solange her, da schien die Arbeitsteilung zwischen Staat und Wirtschaft klar: Der Staat ließ die Wirtschaft gewähren - bis etwas schieflief, dann eilten Finanzpolitiker und Notenbanker zu Hilfe. Die Zweifel an diesem Reaktionsschema sind bereits in der Finanzkrise von 2008 lauter geworden. Seither sollen allerlei Regulierungen extremen Exzessen der Wirtschaft vorbeugen. Doch nun haben sich die Verhältnisse umgekehrt: Exzesse des Staates gefährden die Wirtschaft. Zum Autor Roland Bäge Henrik Müller ist Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der Technischen Universität Dortmund. Zuvor arbeitete der promovierte Volkswirt als Vizechefredakteur des manager magazin. Außerdem ist Müller Autor zahlreicher ...


Frauen können heute fast alles werden. Vielleicht nicht gerade Papst

Weiblichkeit in den Medien: Eine Frau ist kein Hulk

Frauen können heute fast alles werden. Vielleicht nicht gerade Papst oder "Kundin" auf einem Sparkassenformular, aber Monstertruck-Fahrerin und auch das meiste andere. Schön. Der Fortschritt der Emanzipation bemisst sich aber nicht allein dran, was Frauen heute alles erreichen können, sondern auch daran, mit welcher Selbstverständlichkeit sie es tun können: Ob es normal ist, dass wir sie an bestimmten gesellschaftlichen Positionen sehen, oder ob immer irgendein Dödel kommentieren muss, wie verrückt es ist, dass sie da sind. Oder ob immer wieder dieselben Frauen dafür herhalten müssen - Merkel Merkel Merkel -, dass heutzutage ja wohl offensichtlich alles möglich ist. Und dann ...


Der Gesamthaushalt von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung samt aller

Schulden von Deutschland sinken um zwei Prozent

Der Gesamthaushalt von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherung samt aller Extrahaushalte stand zum 31. Dezember 2017 mit rund 1,96 Billionen Euro in der Kreide, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte. Dies war binnen Jahresfrist ein Rückgang von gut 41 Milliarden Euro oder 2,1 Prozent. Dabei verringerten alle staatlichen Ebenen ihre Verschuldung. Beim Bund gab es ein Minus von 1,3 Prozent auf 1,24 Billionen Euro, bei den Ländern einen Rückgang um 3,4 Prozent auf 585 Milliarden Euro. Der Schuldenstand der Gemeinden und Gemeindeverbände sank um 3,1 Prozent auf 137,5 Milliarden Euro. Die Sozialversicherung war zum Ende 2017 mit 434 Millionen ...


Selbstfahrende Autos versprechen vor allem eins: Mehr Sicherheit. Ihre Systeme

Uber-Unfall: Die Software war laut FU-Berlin-Professor Schuld

Selbstfahrende Autos versprechen vor allem eins: Mehr Sicherheit. Ihre Systeme erkennen Fußgänger, Fahrradfahrer und andere Autos lange vor dem menschlichen Auge und sollen so Unfälle verhindern. Trotzdem hat ein Roboterwagen des Fahrdienstleisters Uber in Arizona eine Fußgängerin erfasst und getötet, ohne überhaupt zu bremsen oder auszuweichen. Die örtliche Polizei erklärte kurz nach dem Unfall, Uber sei womöglich schuldlos und auch ein menschlicher Fahrer hätte das Unglück nicht verhindern können. Schuld daran sei auch die Dunkelheit. Das sieht Raúl Rojas, der an der Freien Universität Berlin selbst autonome Fahrzeuge entwickelt, ganz anders. SPIEGEL ONLINE: Die meisten autonom fahrenden Prototypen verwenden ein ...


Der Spielwarenhändler Toys

Toys"R"Us: Spielzeughändler schließt offenbar alle Filialen in den USA

Der Spielwarenhändler Toys"R"Us plant offenbar, alle 800 Filialen in den USA zu schließen oder zu verkaufen. Das berichten übereinstimmend die "Washington Post" und das "Wall Street Journal". Dies solle nicht auf einen Schlag, sondern in einem Prozess geschehen. Betroffen sind den Berichten zufolge bis zu 33.000 Arbeitsplätze. Eine Reaktion des Unternehmens dazu gibt es bisher nicht. Toys"R"Us ist in Milliardenhöhe verschuldet und bemüht sich schon länger darum, einen Käufer zu finden - bisher vergebens. Im September 2017, kurz vor dem Weihnachtsgeschäft, hatte Toys"R"Us in den USA bereits Gläubigerschutz beantragt und die Schließung von 180 Filialen angekündigt (mehr zu der Schuldenlast ...



2016, als man sich in Deutschland noch offiziell in der

Berlinale 2018: Flüchtlingsfilme "Transit" und "Zentralflughafen THF"

2016, als man sich in Deutschland noch offiziell in der sogenannten "Flüchtlingskrise" befand, gewann Gianfranco Rosis Dokumentarfilm "Seefeuer" den Golden Bären der Berlinale. Er stellt anschaulich zwei getrennte Welten auf der italienischen Insel Lampedusa gegeneinander: den Alltag der Bewohner einerseits und den gerade aus Seenot geretteten Menschen auf ihrem Weg nach Europa andererseits. Modi von Lebenswirklichkeiten, die auf engstem Raum füreinander unsichtbar bleiben. Das Festival machte damals auf allen Ebenen auf diese humanitäre Tragödie aufmerksam: von Pressemitteilungen bis hin zur Integration der Mittelmeerküche auf dem Streetfood-Markt. Einige Maßnahmen der 2016er-Ausgabe des Festivals werden weiterhin verfolgt, auch wenn sich seine gesellschaftspolitische ...


Fußballer Stefan Effenberg: Fingerzeig des Mittelfeldmanns

"Wenn ich einmal aufhöre", blickte ein 22 Jahre alter Stefan Effenberg 1991 in die Zukunft, "dann sollen die Leute, egal ob sie mich mögen, oder nicht, etwas mit mir verbinden. Ich möchte nicht als Unbekannter abtreten." Weise Worte eines äußerst talentierten Mittelfeldstrategen, der damals noch eine abenteuerliche Frisur und ein noch größeres Ego mit sich rumtrug. Bevor er 1994 den deutschen Fans beim WM-Gruppenspiel gegen Südkorea zweifach den ominösen "Stinkefinger" zeigte und daraufhin rausgeschmissen wurde (DFB-Präsident Braun: "Ich schäme mich in tiefster Seele!"), hatte sich Effenberg längst das Image des heißblütigen Unruhestifters erarbeitet. Während seiner ersten Station bei Borussia Mönchengladbach ...


Seit längerem bereits kursieren Berichte über Finanzschwierigkeiten des chinesischen HNA-Konzerns.

Deutsche Bank: Großaktionär HNA reduziert Anteile

Seit längerem bereits kursieren Berichte über Finanzschwierigkeiten des chinesischen HNA-Konzerns. Nun stößt der Deutsche-Bank-Großaktionär Anteile an Deutschlands größtem Kreditinstitut ab. Wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht, beträgt der Anteil aktuell nicht mehr 9,9 Prozent, sondern nur noch 9,2 Prozent. Ein Sprecher des Wiener Finanzinvestors C Quadrat, über den HNA die Beteiligung hält, sagte, HNA bleibe "ein langfristiger Großinvestor der Deutschen Bank". Weiter hieß es etwas kryptisch: "Im Zusammenhang mit der langfristigen Anpassung der Finanzierungsstruktur der Beteiligung an der Deutschen Bank kann es in den kommenden Wochen temporär zu Berührungen von Meldeschwellen mit entsprechenden Stimmrechtsmitteilungen kommen, durch Änderungen der Höhe von direkt ...


Es geht um die Gehälter für Erzieher und Sozialarbeiter, Mitarbeiter

Öffentlicher Dienst: Arbeitgeber weisen Tarifforderung zurück

Es geht um die Gehälter für Erzieher und Sozialarbeiter, Mitarbeiter von Müllabfuhr, Straßenreinigung, Krankenhäusern und Stadtverwaltungen, Feuerwehrleute, Straßenwärter und Bundespolizisten: Für rund 2,3 Millionen Beschäftigte von Bund und Kommunen ziehen die Gewerkschaften mit der Forderung von sechs Prozent mehr Lohn in die Tarifrunde. 200 Euro soll es mindestens pro Monat mehr geben. Den Arbeitgebern geht das zu weit. "Nach wie vor stehen viele Städte finanziell mit dem Rücken zur Wand. Das lässt eine Steigerung der Personalkosten nur in begrenztem Maße zu", sagte die Vize-Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Städtetags, Verena Göppert, der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Der Wunsch der Gewerkschaften Ver.di sowie DBB ...


Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist in vielen Berufen jede Menge

Karneval: Erlebnisse eines Karnevalsprinzen

Zwischen Wunsch und Wirklichkeit ist in vielen Berufen jede Menge Platz. In der Serie "Das anonyme Job-Protokoll" erzählen Menschen ganz subjektiv, was ihren Job prägt - ob Tierärztin, Staatsanwalt oder Betreuer im Jobcenter. Den Festzug am Rosenmontag erlebte ich wie im Rausch: Auf dem allerletzten Wagen zu stehen, der Höhepunkt dieses Umzuges zu sein. Die Zuschauer am Straßenrand riefen meinen Namen, klatschten und feierten. Es war wie im Traum. Mit dem Amt des Karnevalsprinzen habe ich mir einen Kindheitswunsch erfüllt. Mit meinen Eltern stand ich als Junge am Straßenrand, fing Bonbons und bewunderte die schönen Kostüme. Als ich sieben war, ...



Wie konnte es soweit kommen? Die Bundesrepublik war lange ein

Immobilienboom: Was passiert, wenn die Blase platzt?

Wie konnte es soweit kommen? Die Bundesrepublik war lange ein Land, in dem man relativ billig und gut wohnen konnte. Mieten und Immobilienpreise waren im Vergleich zu anderen reichen Volkswirtschaft niedrig, die Qualitätsstandards hoch. Deutsche Wohnquartiere mochten nicht sonderlich elegant wirken, aber sie waren zweckmäßig und bezahlbar. Mehr dazu im SPIEGEL Heft 6/2018 Teurer Traum Digitale Ausgabe | Gedruckte Ausgabe | Apps | Abo Und jetzt das: Deutschland erlebt einen Immobilienboom - und irgendwann wird ein übler Crash folgen. Was diesen Hype antreibt, ist seit langem bekannt. Aber über Jahre wollte das kaum jemand zur Kenntnis nehmen. Die sozialen Folgen ...


Die Vorhersagen sind ausgesprochen optimistisch. 2018, so prophezeien es die

2018 in der Wirtschaft: Heiße Zeiten - Kolumne von Martin Müller

Die Vorhersagen sind ausgesprochen optimistisch. 2018, so prophezeien es die allermeisten Prognosen, wird ein gutes Jahr für die Wirtschaft. Zweifel sind erlaubt. Aber dazu gleich mehr. Auf den ersten Blick sind die ökonomischen Rahmendaten so gut wie lange nicht. Rund um den Globus wachsen praktisch alle großen Volkswirtschaften (nur das Brexit-gefährdete Großbritannien schwächelt. Erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise vor zehn Jahren erfreut sich die Welt eines synchronen Aufschwungs. Die Beschäftigung steigt. Die Laune bei Bürgern und Unternehmen hellt sich auf, Konsum und Investitionen ziehen an. Die Zeiten der Dauerkrise scheinen endgültig vorbei zu sein. In der Eurozone hat die Dynamik ...


Im Englischen gibt es ein paar deutsche Lehnwörter, die ein

Brexit und die Wirtschaft: Der britische Abstieg hat begonnen

Im Englischen gibt es ein paar deutsche Lehnwörter, die ein nicht eben schmeichelhaftes Licht auf uns werfen. Schadenfreude gehört dazu. Ebenso Katzenjammer. Und natürlich Angst. All diese Worte sind fehl am Platz, wenn es um den Brexit geht. Der britische Ausstieg aus der EU ist eine Tragödie. Ein politisches Schockereignis, das eigentlich nie hätte stattfinden dürfen. Doch so wird es wohl geschehen: Mit knapper Mehrheit per Volksabstimmung bei geringer Wahlbeteiligung entschieden, ist Britannien auf dem Weg, die EU zu verlassen. Etwa die Hälfte der Verhandlungsfrist ist bereits verstrichen. Was am Ende dabei herauskommt, ist offen. Nach wie vor ist ein ...


Das vom Staatsbankrott bedrohte Venezuela hat Gespräche der Regierung mit

Venezuela bietet Gläubigern nur Schokolade

Das vom Staatsbankrott bedrohte Venezuela hat Gespräche der Regierung mit Gläubigern ohne Ergebnis zu Ende gehen lassen. Gerade einmal eine halbe Stunde dauerte das - Teilnehmern zufolge wirre - Treffen am Montag. "Es gab kein Angebot, keine Konditionen, keine Strategie, nichts", sagte einer der etwa 100 Geldgeber. Stattdessen wurden bunte Geschenktüten mit Schokolade und Kaffee aus Venezuela angeboten. Die etwa 100 Investoren des Schuldengipfels in Venezuelas Hauptstadt Caracas, bei dem über eine Umschuldung im Volumen von 60 Milliarden Dollar verhandelt werden sollte, wurden über einen roten Teppich zum Verhandlungsort geführt. Im Inneren hing ein Poster des verstorbenen Präsidenten Hugo Chavez. ...


FCK-Coach Jeff Strasser weiß natürlich, eine Tabelle zu lesen. Sechs

1. FC Kaiserslautern vor dem Abgrund: In Angst vereint

FCK-Coach Jeff Strasser weiß natürlich, eine Tabelle zu lesen. Sechs Punkte aus zwölf Spielen und dann ein Heimspiel gegen den Vierzehnten - da ist eine offensive Jagd auf drei Punkte Pflicht. Einerseits. Andererseits weiß Strasser auch um die fragile Lage des FCK, womit sowohl das Nervenkostüm seiner Spieler, als auch die wachsende Ungeduld des Anhangs gemeint ist. Also ließ Strasser gegen den zuletzt dreimal torlosen VfL Bochum zunächst abwartend mit Fünferkette spielen. Hauptsache zu null, um das Offensivspiel kann er sich in der anstehenden Länderspielpause kümmern. Die Rechnung ging auf, das Ergebnis: 0:0. Strasser bekommt Zeit, die er eigentlich nicht ...


Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Gruppe E REUTERS James

Champions League: Tottenham Hotspur und Manchester City stehen im Achtelfinale

Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Gruppe E REUTERS James Milner, Dino Hotic, Emre Can FC Liverpool - NK Maribor 3:0 (0:0) Im Hinspiel hatte Liverpool gegen Maribor einen historischen 7:0-Sieg gefeiert. Im Rückspiel an der Anfield Road tat sich das Team von Trainer Jürgen Klopp zunächst schwer. Aber früh in der zweiten Hälfte traf Mohamed Salah zur Führung (49. Minute). Wenig später verschoss James Milner einen Elfmeter, Maribor-Torwart Jasmin Handanovic parierte stark (53.). Emre Can sorgte schließlich mit dem 2:0 für die Entscheidung - nach einer Vorlage durch Milner (64.). Der eingewechselte Daniel Sturridge erzielte in der Schlussminute das ...


Wirtschaftspolitik hat eine Menge mit Glauben zu tun. Die Debatte

Schwarze Null ist ein deutsches Glaubensbekenntnis

Wirtschaftspolitik hat eine Menge mit Glauben zu tun. Die Debatte ist durchzogen von Geschichten, die widerspruchlos hingenommen werden - weil sie als absolut richtig und wahr gelten. Das ist einerseits verständlich; wer alles ständig in Zweifel zieht, wird handlungsunfähig. Andererseits sind Glaubenssätze gefährlich; wer daran krampfhaft festhält, der lebt gefährlich. Eine der wirkmächtigsten Gewissheiten der deutschen Wirtschaftspolitik besagt, dass die Schwarze Null stehen muss. Unbedingt. Der Staat soll ein ausgeglichenes Budget ausweisen, möglichst einen kleinen Überschuss fahren. Bei den Jamaika-Koalitionsverhandlungen (die ab Montag fortgesetzt werden) haben es die schwarzgelbgrünen Entsandten in der abgelaufenen Woche gerade nochmal bekräftigt. Das ist erstaunlich, ...


Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Hannover 96 - Borussia

Bundesliga: Borussia Dortmund verliert, Schalke 04 bezwingt den VfL Wolfsburg

Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Hannover 96 - Borussia Dortmund 4:2 (2:1) Nächster Rückschlag für den BVB: Zum dritten Mal in Folge hat der Pokalsieger in der Bundesliga nicht gewinnen können. Bei Hannover 96 unterlag Dortmund nach einer schwachen Vorstellung 2:4 (1:2). Zunächst verwandelte Jonathas einen Foulelfmeter, den Torhüter Roman Bürki verschuldet hatte (20. Minute). Die Entscheidung von Schiedsrichter Patrick Ittrich war allerdings umstritten. Den zwischenzeitlichen Ausgleich von Dan-Axel Zagadou (28.) beantwortete Ihlas Bebou (40.) mit der erneuten Führung. In der zweiten Hälfte machte Andriy Yarmolenko dem BVB zunächst Mut: Der Zugang von Dynamo Kiew erzielte seinen zweiten Saisontreffer. ...


Die britische Billig-Fluggesellschaft Easyjet will Teile des Geschäfts von Air

Easyjet kauft Teile von Air Berlin

Die britische Billig-Fluggesellschaft Easyjet will Teile des Geschäfts von Air Berlin am Hauptstadtflughafen Tegel übernehmen. Easyjet werde von der bankrotten Airline 25 geleaste A-320-Flugzeuge sowie Start- und Landesrechte für Tegel übernehmen, teilte das Unternehmen mit. Dafür will es Air Berlin 40 Millionen Euro zahlen. Zudem will Easyjet rund tausend Air-Berlin-Mitarbeitern neue Jobs anbieten, meldet die Nachrichtenagentur Reuters. Mit der Übernahme will Easyjet nach eigenen Worten zum "führenden Kurzstreckenanbieter in Tegel" werden und Flüge innerhalb Deutschlands sowie zu Zielen im europäischen Ausland anbieten. Bislang bedient die britische Linie nur den Berliner Flughafen Schönefeld. Die Teilübernahme müsse noch von den Regulierungsbehörden genehmigt ...


Acht Tage lang hat die KP beraten und Staatschef Xi

China: Die Krisen des Xi Jinping

Acht Tage lang hat die KP beraten und Staatschef Xi Jinping mit einer Machtfülle ausgestattet, die eher an Chinas Kaiser erinnert als an seine Vorgänger seit Mao Zedong. Mindestens fünf weitere Jahre lang wird er das Land nun regieren. In unserer Fotostrecke stellen wir Ihnen die sechs Politiker vor, die ihm dabei assistieren sollen: Fotostrecke 7  Bilder Mit dem 19. Parteitag, hatte Xi Jinping angekündigt, beginne ein "neues Zeitalter des Sozialismus chinesischer Prägung". Das mag so sein. Zugleich aber beginnen auch fünf ganz normale Jahre, in denen China, wie jedes andere Land Krisen erleben wird. Worauf sollten sich Menschen und ...


Das Geheul wird laut sein, wie so häufig. Am Donnerstag

Liberale Positionen zur Geldpolitik: Warum Mario Draghi mit Jamaika Probleme bekommt

Das Geheul wird laut sein, wie so häufig. Am Donnerstag wird Mario Draghi wohl verkünden, dass die Europäische Zentralbank (EZB) weiterhin die Wirtschaft anschieben wird. Auch 2018 dürfte sie noch Wertpapiere für dreistellige Milliardenbeträge aufkaufen. So jedenfalls haben es EZB-Offizielle in den vergangenen Wochen in Aussicht gestellt. Kein Ende in Sicht: Die EZB ist weit davon entfernt, auf einen Kurs des knappen Geldes umzuschwenken. Ihre monatlichen Aufkäufe dürfte sie zwar reduzieren. Aber wie es aussieht, wird die Zentralbank noch für lange Zeit am Markt aktiv bleiben. Gerade in Deutschland sind viele darüber nicht amüsiert. Je heißer hierzulande die Konjunktur läuft, ...


Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Hat Borussia Dortmund ein

Borussia Dortmund: Roman Bürki verschuldet zu viele Tore

Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Hat Borussia Dortmund ein Problem auf der Torwart-Position? Spätestens nach dem 1:1 in der Champions League bei Apoel Nikosia mit dem Doppelfehler von Torhüter Roman Bürki vor dem Gegentor werden das auch die Verantwortlichen des BVB wissen, auch wenn Trainer Peter Bosz um Relativierung bemüht ist. "Er hat gepatzt, das weiß er selbst", sagte der Niederländer nach dem Remis. "Er hat uns aber auch schon sehr oft geholfen, jetzt muss die Mannschaft für Roman da sein." In dieser Saison kassierte der BVB in allen Pflichtspielen bisher zwölf Gegentore - und bei fünf Treffern trifft ...


Die Kündigungssaison für Autoversicherungen läuft: Wer im nächsten Jahr zu

Kfz-Versicherung wechseln: Das müssen Sie jetzt wissen

Die Kündigungssaison für Autoversicherungen läuft: Wer im nächsten Jahr zu einem neuen Anbieter wechseln will, muss bis Ende November bei seinem Versicherer kündigen. Laut der Zeitschrift "Finanztest" lassen sich durch einen Wechsel oft einige hundert Euro einsparen. Warum lohnt sich jetzt ein Blick auf Angebote anderer Versicherer? Es gibt teils große Unterschiede zwischen den Anbietern, durch Vergleiche lässt sich die Belastung also verringern. Neue Verträge enthalten außerdem bisweilen standardmäßig vorteilhaftere Klauseln, die bei älteren Policen noch fehlen - etwa zum Thema grobe Fahrlässigkeit. Auch das kann ein Argument für einen Wechsel sein. Besonders zum Ende der Wechselsaison, wenn die Kündigungsfristen ...


Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Und wieder ist es

FC Bayern München: Manuel Neuer verletzt - dann spielt halt Sven Ulreich

Bundesliga Liveticker | Spielplan | Tabelle Und wieder ist es der linke Fuß. Manuel Neuer fällt mit einer Verletzung nicht nur für das Bundesliga-Spiel gegen seinen Ex-Klub Schalke 04 aus, der Nationaltorwart wird mehrere Monate fehlen. Erst zur Rückrunde dürfte er zwischen die Pfosten des Serienmeisters zurückkehren. Schon im März hatte Neuer sich einer Operation unterziehen müssen, sein schnelles Comeback für die beiden Champions-League-Duelle gegen Real Madrid bezahlte er mit einer Fraktur und dem vorzeitigen Saisonaus. Erst am zweiten Spieltag der aktuellen Spielzeit konnte Neuer beim 2:0-Erfolg in Bremen wieder mitwirken. Sven Ulreich hatte ihn beim Saisonauftakt verteten und soll ...